AllgemeinFeminismuskritikGastbeiträgePolitik

Kommentar zu einem Artikel vom Focus über Männergesundheit

Emannzer hat einen gelungenen Artikel – Falsche Diagnosen zu einem Artikel im Focus zum Thema „Männergesundheit“ veröffentlicht.  Es gab dann einen guten Kommentar, dem wir hier einen eigenen Raum bieten möchten. Wir möchten den Kommentar so gut es geht in seiner Originalität wiedergeben. Die Lektüre des Artikels im Blog von Emannzer könnte hilfreich für das Verständnis sein. Zumindest sollte man den Artikel im Focus kennen.


Nett vom “Focus”. Da die übliche angerissene, leicht zur Oberflächlichkeit neigende Berichterstattung des “FOCUS” natürlich auch hier ihren Tribut zollt, bin ich geneigt, das Klugscheißerhütchen aufzusetzen und etwas beizutragen. Aber trotzdem, wie gesagt: Nett, vom “FOCUS”!

Ralf:
Rauchen? Seltsam, wenn ich so durch unsere Einkaufsmeilen laufe, sehe ich grundsätzlich mehr Frauen mit einer Zigarette als wie Männer. Eigentlich sehe ich immer mehr rauchende Frauen als Männer, egal wo ich lang laufe.

Ja, Ralf Du hast Recht. So wenig trügt einen das Gefühl. Durch die Nichtraucherkampagnen ist zwar die Zahl der Raucher zurück gegangen, aber das Verhältnis Frau zu Mann, hat sich zu Ungunsten der Frau verändert. Besonders bei jungen Frauen scheint Rauchen ein Problem zu sein/zu werden…
Willkommen in der ach so angestrebten Männerwelt?

Das mit den Depressionen ist so eine Sache. Spätestens nach (leider erst jüngeren Forschungen) weiß man, dass sich Depressionen bei Männern anders äußern (Symptomatik) und Männer – und das weiß man ja schon länger – wesentlich weniger zum Arzt gehen. Also konnte man schlussfolgern, dass die bisherigen Stastiken nicht stimmen können.

Beim Thema Gewalt wird ja mittlerweile suggeriert, dass sie ausschließlich von Männern ausgehe und gegen Frauen gerichtet sei. Statistisch ein Treppenwitz in der Geschlechterforschung und nur geeignet, den Feministas weitere angebliche Fakten über die bösen Männer an die Hand zu geben. Tatsächlich (wenn wir bei männlicher Gewalt bleiben und weibliche außer acht lassen), richtet sich männliche Gewalt fast immer (!) gegen Männer! Und zwar im Prozentbereich von ca. 95% plus X.
Na, ist das ein Wert? Gewalt gegen Frauen seitens Männern liegt im einstelligen Bereich. Ist mir egal,ob ich dafür was auf die Mütze bekomme. Galileo bekam es auch. Recht hatte er trotzdem 😉

Zu den Herz-Kreislauf-Erkrankungen möchte ich Euch etwas aus der Praxis erzählen:
Vor einigen Tagen besuchte mich ein Bekannter. Er arbeitet rund um die Uhr. Ist sehr begabt und vielseitig interessiert. Und er hat wenig Zeit. Trotzdem nahm er sich diese und schaute nach, was mein Auto für ein Problem hat, wozu deutsche Teiletauscher-Werkstätten nicht in der Lage waren.
Nachdem er auf Anhieb etwas fand, verschwand er mit den Worten: „Ich komme die Tage vorbei und mache den Rest…“

Ein paar Minuten vorher:
Wir sitzen noch am Küchentisch und trinken einen Kaffee. Rauchen “tut er nicht”… So erzählte er – aus gewissem Zusammenhang heraus – er habe auch vor Jahren ein Haus für seine Familie gebaut. Damals habe es Baugeld gegeben. 100.000 Euro für 1% Zinsen. Aber nur, wenn etwas “im Topf” sei. Für ihn sei nichts mehr im Topf gewesen. Gebaut hat er trotzdem. Die von Altkanzler Kohl wieder importierten Aussiedler (und Kohl-Wähler) hingegen bauten um ihn herum auch. Für sie galt wohl ein anderer Topf. Und da war jedenfalls noch was drin.

Jedenfalls wolle er – mein Bekannter – die Frau Merkel mal was fragen: (Keine Angst, ich komme gleich wieder zum Thema!)
“Er habe einen Schulabschluss gemacht, eine Ausbildung, sei bei der Bundeswehr gewesen und habe einen Meisterbrief. Er hat immer Steuern gezahlt und habe fünf – in Zahlen 5 (!) – Kinder in die Welt gesetzt. Liebe Frau Merkel! Was habe ich falsch gemacht?”

Spätestens letzten Samstag, den 03.01.2015, meinem Geburtstag, wollte er kommen und noch ein paar Schrauben anziehen. Das geht nun leider nicht. Er erlitt morgens einen Herzinfarkt und liegt auf einer Intensivstation……

Bei sogenannten Herz-Kreislauferkrankungen wird schön brav und politisch korrekt eingetragen: Rauchen. Oder Alkohol. Oder Völlerei 😉
Wie wäre es mal mit dem hier: STRESS UND FRUSTRATION!

Ich will sagen: Wir verheizen in unserem Land die Menschen. Ganz so, als hätten wir jede Menge Nachschub. Liebe Politiker: Dem ist nicht so. Es scheint Euch auch egal zu sein, aber das geht schief! Denn mit Sozialpädagogen, abgebrochenen Germanistik-Studenten die dann Ministerin werden und Lehrern, werdet ihr diese Volkswirtschaft nicht retten. Wollt ihr wohl auch nicht. Ihr seid ja versorgt…..

Und liebe Feministas: Ich halte hier keine Türe zu. Kommt rein, in die ach so tolle Männerwelt! Ich mach Euch um das Herzinfarkt-Päckchen noch ein Schleifchen drumherum, Ihr Fantasten.

Andreas Puderbach

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

%d Bloggern gefällt das: