alte Samstagsübersicht

Matthias‘ Woche –
Links zur KW 29

Freitagsbrief - Professor Buchholz - Faktum Magazin

 Jippiiiiiehh, das können die Femis nicht zensieren… :D :D :D :D

Endlich kriegen de Femibratzen wieder wat uff de Tatzen.
Natürlich nur rein verbal.
Und solange es noch legal ist. (vgl. z.B. http://www.blu-news.org/2013/09/26/eu-will-feminismus-kritik-verbieten/)

Alles fällt, wie üblich, unter “meiner Meinung nach”. Von den verlinkten Inhalten distanziere ich mich, empfehle sie aber als lesenswert weiter.

Manndat:

http://manndat.de/geschlechterpolitik/lebenssituation-junger-maenner.html

http://manndat.de/leitartikel/gleichgesinnte-finden-anstatt-sich-fanatikern-abarbeiten.html

Agens:

http://agensev.de/aktionen/elternrecht-800-polizisten-schuetzen-1000-eltern/

http://agensev.de/aktionen/aus-unwissenden-betroffene-machen/

Schoppe:

http://man-tau.blogspot.de/2014/07/von-versteinerungen-und-der-angst-vorm.html

Cuncti:

http://cuncti.net/haltbar/766-wider-die-diktatur-der-genderisten

Eine schlaue Idee vom “Stadtfuchs”:

http://stadtfuchsensbau.wordpress.com/2014/07/16/veranstaltungsnachlesen/

Und ja – wir sollten wirklich solche Femi-Veranstaltungen besuchen und darüber schreiben. Selbst, wenn man dort nur “undercover” ermittelt, kann das schon Interessantes ans Tageslicht befördern. Mutige können dort auch kritische Fragen stellen – ich empfehle dafür aber, stets fluchtbereit zu sein, Sportschuhe zum Erreichen hoher Fluchtgeschwindigkeiten zu tragen und reflexstark genug den ganzen Krallen auszuweichen! ( :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: )

Und noch zwei weitere Artikel von ihm:

http://stadtfuchsensbau.wordpress.com/2014/07/14/der-tischkantenbeiser-des-tages/

http://stadtfuchsensbau.wordpress.com/2014/07/13/die-eier-des-monats/

BASTA-Kampagne:

http://bastakampagne.blogspot.de/2014/07/ukraine-anstatt-zu-kampfen-kommen-viele.html

Frankfurter Erklärung über Superreiche:

http://frankfurter-erklaerung.de/2014/07/superreiche-in-die-verantwortung-nehmen/

Nicht-Feminist.de:

http://nicht-feminist.de/2014/07/usa-2001-2006-muetter-toeten-mehr-kinder-als-vaeter/

http://nicht-feminist.de/2014/07/foto-maennliche-privilegien-in-der-geschichte/

http://nicht-feminist.de/2014/07/besprechnung-der-hetzschrift-maskulismus-frauenhass-der-friedrich-ebert-stiftung-ein-versuch/

http://nicht-feminist.de/2014/07/gender-als-beruf-schwachsinn-mit-methode/

Es gibt offenbar Zweifel an der Studie von neulich über Adoptivkinder von Homo-Paaren:

http://sciencefiles.org/2014/07/14/sind-gleichgeschlechtliche-eltern-doch-nicht-die-perfekte-familie/

Damit hatte ich gerechnet. Denn es hieß ja:

“Crouch erklärt dieses Ergebnis damit, dass auf den Familien mit gleichgeschlechtlichen Eltern „weniger Druck herrsche, die traditionellen Geschlechterrollen zu erfüllen“. Das führe zu einer harmonischeren Atmosphäre in der Familie, so Crouch, und weiter: „Schon frühere Studien haben gezeigt, dass die Rollen als Eltern und Familienernährer in gleichgeschlechtlichen Familien besser verteilt sind als in traditionellen Familien. Das bedeutet, dass diese Menschen eher die ihren Talenten entsprechenden Rollen finden, anstatt sich in Geschlechterstereotype pressen zu lassen.” Dies führe zu mehr Harmonie in der Familie, und das wiederum fördere die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kinder, so Crouch.”

Quelle: http://m-maenner.de/2014/07/kinder-mit-gleichgeschlechtlichen-eltern-gluecklicher/

Als ich das gelesen hatte, traute ich dem “Braten” bereits nicht mehr. Wer nämlich ind er heutigen Zeit, in der ständig die Auflösung von traditionellen/natürlichen Geschlechterrollen propagiert wird, so argumentiert, bei dem liegt der Verdacht nahe, dass er einer von den Gendersens ist.

Die Frage ist nun aber, ob hier 315 Kinder aus Regenbogenfamilien mit 500 aus traditionellen verglichen wurden (siehe m-maenner.de), oder aber ob 315 Eltern aus Regenbogenfamilien Angaben über 500 Kinder gemacht haben, ohne Vergleich, so, wie es bei sciencefiles steht.

Wer hat da eigentlich Recht?

Dann noch was vom Kuckucksvater:

http://kuckucksvater.wordpress.com/2014/07/18/was-fur-eine-mutter-bist-du-von-thomas-kaiser-was-ich-dir-schon-immer-sagen-wollte/#more-10224

…und der Surftipp des Tages:

http://www.grosseltern-initiative.de/

Auch sonst sag ich nur: Weiterverbreiten, wenn möglich auch “offline” (z.B. Weitersagen, Flugblätter)

http://frauengewalt.wordpress.com/ (Auch auf einer meiner beiden “supitollen” Listen zu finden. Extra-Verlinkung als besondere Empfehlung! Da sind die Studien drin, die zeigen, dass es in Sachen häuslicher Gewalt eine Pattsituation zwischen den Geschlechtern gibt.)

Liste des radikalfeministischen Hate Speech

Normale “supitolle” Liste

http://femokratie.com/tatort-diese-vaeter-sind-zum-grauen/04-2014/comment-page-1/#comment-31698 (nicht meine Liste, aber nicht schlecht)

Zu guter Letzt:

Meine Reihe “Feministinnen mit Tierfilmszenen ärgern”

(Hintergrund: http://www.spiegel.de/spiegel/a-457053.html), heute: Humbold-Pinguine (Spheniscus humboldti), Homosexualität im Tierreich

Oh shit – jetzt habe ich ein Video verlinkt, das gar keine stereotypen Geschlechterrollen stärkt und somit de Femis gar nicht ärgert. Egal – ich kann mir von denen ja nicht die Auswahl an Videos einschränken lassen. Außerdem bestätigen Ausnahmen wie einzelne homosexuelle Tiere nur die Regel, dass Tiere und Menschen meist heterosexuell sind und natürliche Geschlechterrollen aufweisen. So, das hat jetzt hoffentlich doch noch gesessen! (  :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:   )
Also bei den Femis – den Homos will ich nichts…

 

Teilen:

Gefällt Ihnen unsere Arbeit?

Spenden Sie doch einen kleinen Betrag für unsere Kaffeekasse!

oder: Überweisungsdaten.

%d Bloggern gefällt das: