Erzürnte Bloggerin: Falschbeschuldigungen in Deutschland

  • Home
  • Feminismus
  • Erzürnte Bloggerin: Falschbeschuldigungen in Deutschland

Zorn über Realitäten:

Eine Übersicht über Falschbeschuldigungen in Deutschland

Jörg Kachelmann hat es über seinen Twitteraccount „retweetet„: Eine erzürnte Bloggerin schreibt über ihre bemerkenswerte Ansicht zum Thema Falschbeschuldigungen und unterschiedlichen Wertungen von Straftaten von Männern und Frauen. Ihr Blogbeitrag ist in seiner Gänze sehr lesenswert. (Der Blog wurde zwischenzeitlich leider gelöscht. 06.03.2017, scheint umgezogen zu sein: Falschbeschuldigung)

Jörg Kachelmann-Gustl Mollath-Horst Arnold-Dieter Grill und viele andere Opfer von Falschbeschuldigungen-Lügen-Fehlurteilen! (Seite nicht mehr existent)

Jede Frau kann einen Mann ruinieren und dank der Erfüllungsgehilfen in der Justiz gelingt es ihnen sogar. Wobei nur wenige Ausnahmen die Regel bestätigen. Sie können lügen und Falschbeschuldigen, es wird ihnen in den wenigsten Fällen etwas passieren. Mehr als 400 Falschbeschuldigungen sind auf diesem Blog aufgeführt. Die Dunkelziffer ist sicher weit höher, weil wir ja nicht von allen erfahren. Oft werden von der Journaille Fälle der Falschbeschuldigung angerissen, den Ausgang erfährt man dann nicht mehr.

Es tut gut,  solche Worte aus einer weiblichen Perspektive zu lesen. Mir selbst kommen immer wieder zu viele wirre Worte und Forderungen von Feministinnen vor die Augen, da ist es echt erholsam, wenn man endlich wieder bemerkt, dass die Wirren und Wahnsinnigen tatsächlich nur einen kleinen Teil der Frauenwelt ausmachen. Den letzten Wahnsinn hat uns Männerstreik heute aufgezeigt: Das „free bleeding“.

Die Bloggerin vollführt einen Rundumschlag: Antje Schrupp, Alice Schwarzer und auch Femen bekommen ihr Fett weg.

Zitieren muss ich aber noch die Entlarvung der Widersprüchlichkeit des Feminismus:

Der Feminismus verachtet das Männliche und versucht gleichzeitig den Frauen männliche Eigenschaften anzuerziehen.
Der Feminismus versucht den Frauen das Weibliche auszutreiben („Wir sind nicht als Frauen geboren, sondern erst dazu gemacht“) und dient gleichzeitig männlichen Kindern weibliche Eigenschaften an.

Daumen hoch für diesen Artikel. 😉

Tags:
Blog Comments

Wir brauchen härteste Strafen für Falschbeschuldigerinen.
Und wir brauchen genaueste, penibelste, analytischste Verfahren, die Opfer und Unschuldige strikt und eisern zu schützen und von Verbrecher(innen) zu separieren.

Aber brauchen überhaupt erst ein Bekenntnis daszu, dass Falschbeschuldigung ein folgenschwerstes Verbrechen ist und Opfern von Falschbeschuldigungen schwerstes Unrecht geschehen ist !

Wie ist es überhaupt möglich, dass sowas offensichtliches und gleichzeitig so extremes so behandelt wird, als ob es garnicht existieren würde ?! Das ist doch schwert krank und zeigt wie die absolut menschenverachtend die Gesellschaft mit Männern umgeht!!!

%d Bloggern gefällt das: