Jasna Strick erklärt uns…

Jasna Strick erklärt uns

die Benachteiligung der Frau beim Internetzugang.

Natürlich findet der böse, weiße, heterosexuelle Mann aus der Mittelschicht auch wieder als Feindbild Erwähnung.

Merken Jasna Strick und Schergen selbst eigentlich nicht so langsam, dass die Hetze gegen den weißen, heterosexuellen Mann „irgendwie“ in eine faschistoide Ecke geht?

Die Benachteiligung von Frauen beim Internetzugang…  …und Windräder und Kriege und sowieso alles benachteiligen die Frau auch ganz fürchterlich.

(Jasna Strick ist die Piratin, die einen recht finsteren Vortag über Hatespeech bei der #om13 gehalten hat. Sie hat den Grimme-Online-Award für den #Aufschrei bekommen.)

Tags:

    armin

    Keine Besonderen Schwerpunkte bei Faktum. Er schreibt über die Dinge, die ihn augenblicklich beschäftigen.

    Blog Comments

    Markus Albrecht

    Soso… Ich bin also gegenüber einer Frau privilegiert? Ich, männlich, weiss, behindert, bin also einer weißen Frau OHNE & MIT Behinderung gegenüber privilegiert? Ja, Herrgottnochmal, wo ist dann mein Reichtum? Warum bin ich nicht schon Bundeskanzler? Was mache ich falsch? Jasna Strick: HALT DEIN BLÖDES MAUL UND GEH ARBEITEN!

    Das richtig Bösartige an der Sache ist nun:

    Feministen bezeichnen Deine Situation nun als Kollateralschaden des Patriarchats.
    Damit ihre Idee vom Patriarchat nicht zusammenbricht, nehmen sie es einfach als Argumentation für ihre Theorie des Patriarchats. Feministen sind sehr menschenverachtend, wenn es um ihre angebliche Opferrolle geht.

    Das habe ich auch gelesen. Offenbar scheinen da diverse Bande in Berlin ganz gut zu funktionieren. Dem Gros der Leute in diesem Land hängt der ganze Feminisimus- und Gender-Quatsch – gelinde gesagt – zum Hals raus.

    Bin ich eigentlich der einzige, der den Blick von der auf dem Vorschaubild irre findet und sich an manche Hexe aus Märchen der Kindheit erinnert fühlt? Oder war sie neulich mal in Murmansk unterwegs:

    http://www.express.de/panorama/bei-autotransport-dicke-frau-faellt-auf-krokodil—tier-muss-sich-drei-stunden-lang-uebergeben,2192,27204348.html

    Das arme Krokodil! 😀

    Wenn man sich die Fotos vom letzten Jahr von der Grimme-online-Award-Verleihung ansieht, hat man keine Fragen mehr.

    Dat Wizorek ist ja dieses Jahr schon wieder mitnominiert.

    Haha, Frauen ab 60 genießen heute ihr Leben als Hausfrauen oder bereiten sich auf den Zeitpunkt vor, wo der Gatte den Löffel abgibt und sie mit Erbe und Witwenrente um die Welt tingeln können. Die interessieren sich für verf*ttete Piraten-Feministinnen noch weniger als Assi-Toni 😀

    %d Bloggern gefällt das: